160617 JHV2016

Robert Bethke gewinnt das B-Open im französischen Wasselonne ...70 Teilnehmer... Baden-Baden schaut zu...

 

Richard Bethke Nr.1 in Deutschlands U11-Rangliste ... Nr.1 der U12, U13, U14, U15 in Hessen ...

 

 

Jahreshauptversammlung des Schachclubs 1934 Gelnhausen

Schachclub im Umbruch

Der Schachclub 1934 Gelnhausen befindet sich im Umbruch: drei Studenten haben den Verein verlassen, und die erste Mannschaft wurde durch krankheitsbedingte Ausfälle geschwächt. Die Erste ist aus der Hessenliga abgestiegen, dagegen hat die Dritte den Aufstieg in die Kreisliga geschafft.

Die Jahreshauptversammlung beschloss mit großer Mehrheit einschneidende Veränderungen. Die vierte Mannschaft wird abgemeldet. Frank Wiesrecker, der 10-jährige Richard Bethke – bereits zweimal Teilnehmer an der Jugend- Weltmeisterschaft – und dessen 13-jähriger Bruder Robert Bethke werden Stammspieler in der ersten Mannschaft. Frank Wiesrecker wurde auch gleich zum Kapitän der Ersten gewählt. Damit wird Sebastian Bravo Lutz entlastet, der Partnerschaftsbeauftragter zum spanischen Club Ajedrez Nazari Granada bleibt.

Während die Sachthemen und die Mannschaftsaufstellungen eingehend diskutiert wurden, erfolgte die Neuwahl des Vorstands unter der souveränen Versammlungsleitung von Stefan Reh zügig und mit einstimmigen Entscheidungen. „Darth Vader“ Armin Muth bleibt Erster Vorsitzender, Thomas Rondio, erfahrener Internationaler Schiedsrichter, fungiert als stellvertretender Vorsitzender, Dr. Edgar Schreiber ist Schatzmeister.

Thurid Schmidt bleibt Jugendleiterin, Joachim Schmidt Schriftführer und Jörg Schwab Materialwart. Urs Krauthan, seit Jahren Organisator der Vereinsfeiern, wurde unter dem Beifall der Versammlung zum Eventmanager gewählt. Neuer Jugendsprecher ist der 13-jährige Robert Bethke.

Zu Kassenprüfern wurden Simon Hartge und Matthias Muth gewählt.

Nach oben