Kreisoberliga vs. Dietzenbach

Kreisoberliga: Gelnhausen III -  Dietzenbach II    3:3

 
Alle drei Teams des Schachclubs 1934 Gelnhausen kämpfen gegen den Abstieg, und die dritte Mannschaft ist dem Klassenerhalt in der vorletzten Runde ein Stück näher gekommen. Gegen den Tabellenzweiten aus Dietzenbach gelang den Barbarossastädtern ein überraschendes 3:3.
 
Zunächst forderte die Grippewelle ihren Tribut. Auf  beiden Seiten fehlte ein Spieler, so dass der Wettkampf mit einem kampflosen 1:1  begann.
 
Nach zweieinhalb Spielstunden gingen die Gäste in Führung. Und als die Gelnhäuser Jörg Schwab und Dominik Martin in ausgeglichenen Stellungen in das Remis einwilligen mussten, standen die favorisierten Dietzenbacher, die mit Neuberg um den Titel und damit den Aufstieg ringen, vor dem Mannschaftssieg.
 
Doch der Abiturient Nils Hermann spielte groß auf, erlangte durch druckvolles Spiel Material - und Stellungsvorteil und verwertete sein Plus gekonnt zum Sieg. Die Gelnhäuser Dritte hat mit dem 3: 3 einen wertvollen Mannschaftspunkt  erobert.

Nach oben