Bezirksliga vs. Gündau

GELNHÄUSER  ZWEITE  GERETTET
 
Bezirksliga :  Gründau II  -  Gelnhausen II     3,5: 4,5
 
Die Gelnhäuser Zweite hat sich am vorletzten Spieltag der Saison 2017/ 2018 aus dem Abstiegskampf  verabschiedet. Das stark ersatzgeschwächte Team der Barbarossastädter hievte sich mit einem überraschenden Sieg in Gründau ins Tabellenmittelfeld.
 
Die Gastgeber gaben in dem Lokalduell freundliche Schützenhilfe. Ein Gründauer Spieler fiel kurzfristig aus und bescherte Stefan Padrok und dessen Gelnhäusern eine kampflose 1: 0- Führung.
 
Dann aber räumten die Gründauer Adrian Bialas, Bernd Miketta und David Felczer die drei hinteren Bretter ab. Keine Chance für die Gäste, die jetzt einen 1: 3- Rückstand aufholen mussten. 
 
Christian Glock, der am Spitzenbrett antrat, bot eine starke Leistung und siegte, ehe Philipp Schulz remisierte. Die Barbarossastädter hatten auf 2,5: 3,5 verkürzt und hofften jetzt auf ein  4: 4, das wahrscheinlich schon den Klassenerhalt bedeutet hätte.
 
Jörg Schwab, eigentlich Kapitän der dritten Mannschaft des SC 1934 Gelnhausen, war als Ersatzkapitän der Zweiten eingesprungen und kämpfte bravourös. Er hatte mit einer Figur gegen zwei Möpse Vorteil erzielt und knöpfte seinem Gegner im Endspiel eine weitere Figur ab. Das war das 3,5: 3,5. 
 
Aber konnte Senior Wolfgang Rohmann sein Endspiel mit Turm und Springer gegen Turm und Läufer halten, obwohl er nur vier Bauern gegen fünf Möpse hatte ? Der Gründauer lehnte ein Remisangebot des Gelnhäuser Oldies ab, verkannte aber, dass der Springer des Barbarossastädters dem Läufer überlegen war. Das wackere Pferd eroberte zwei Bauern, und diesen Minivorteil nutzte Rohmann und ließ schließlich einen Freimops durchmarschieren. - zum  4,5: 3,5 für Gelnhausen und damit zum Klassenerhalt !
 

Nach oben