190518 Stadtschülermeisterschaft

21. Gelnhäuser Stadtschülermeisterschaft  im Schach
 
FINALE  DER  BETHKE_ BRÜDER
 
Die Gelnhäuser Stadtschülermeisterschaft, zum 21. Mal in Folge vom Schachclub 1934 Gelnhausen organisiert, begann mit einem Ärgernis: Von vierzehn gemeldeten Teilnehmern blieben drei dem Schachevent  fern.
 
Elf  Starter bedeuteten zwar eine mäßige Teilnehmerzahl, doch die Buben - Mädchen hatten sich diesmal nicht gemeldet - boten spannende Kampfpartien, und erst im Stechen konnten die Medaillen vergeben werden.
 
Das Turnier wurde erwartungsgemäß von den Brüdern Robert und Richard Bethke beherrscht, die gegeneinander Remis spielten und alle anderen Teilnehmer vom Brett fegten. Hinter den beiden Stars entbrannte ein heißer Kampf  um die 
Bronzemedaille. Die beiden Grimmelshausen- Schüler  Francis Roth und Daniel Gründel kamen punktgleich ins Ziel. 
 
Als die Bethke- Brothers zum Stichkampf um Gold  und Roth und Gründel zum Duell  um Bronze gerufen wurden, standen die weiteren Platzierungen bereits fest.
Fünfter wurde Arne Karau, Sechster Idris Yousef  und Siebenter Ali Jafari.
 
Im Stechen gönnten sich Richard und Robert Bethke noch eine Verlängerung. Ihre Schnellschachpartie endete wieder unentschieden. Doch Bronze wurde in einer spannenden Partie an Francis Roth vergeben, dessen Freimops zwei Züge vor
Daniel Gründels Freibauer zur Dame promovierte.
Die 5- Minuten- Blitzpartie um den Titel gewann Richard Bethke, ein bundesweit namhafter Jungstar, der schon zweimal an der Jugend- Weltmeisterschaft teilgenommen hat. Richard Bethke eroberte zum dritten Mal den Stadtmeister- Pokal.
Silber ging an Robert Bethke, der im nächsten Jahr 17 Jahre alt wird und daher zum letzten Mal an der Gelnhäuser Stadtmeisterschaft teilnehmen konnte. 
 
Das Champional der U 10  gewann Philipp- Reis- Schüler Martin Simon überlegen, er wurde Stadtmeister der Youngster. Silber holte Vincent Köhler aus Roth, Bronze Emilio Beltran. Der Zweite und der Dritte haben erst vor einem 
knappen Jahr das Schachspiel erlernt.
 
Bürgermeister Daniel Glöckner nahm die Siegerehrung vor und bekundete seinen Respekt vor den Leistungen der Schüler. Dank der Spenden der langjährigen Sponsoren Kreissparkasse Gelnhausen, Stadtwerke Gelnhausen und Burger- King
Gelnhausen - ergänzt um Schachbücher des Schachclubs Gelnhausen und um vom Bürgermeister gestiftete Freikarten für das Gelnhäuser Freibad - wurde die Siegerehrung zu einem gelungenen Abschluss für alle Teilnehmer.

 

Nach oben